VisualWorks Cincom
 
VisualWorks ist der direkte Nachfolger von Smalltalk-80. Die Abstraktion zur Plattform ist in VisualWorks am ausgeprägtesten. Plattformspezifika sind Bestandteil der virtuellen Maschine, so dass ein Image auf allen unterstützten Plattformen ohne Änderungen lauffähig ist. Unterstützt werden Windows, Macintosh, Linux und verschiedenen andere UNIX Systemen. VisualWorks ist mit den gleichen Bedingungen wie ObjectStudio als nicht kommerzielle Version verfügbar.
    
ObjectStudio Cincom
  http://www.cincomsmalltalk.com
ObjectStudio ist ein exklusiv für Windows verfügbares Smalltalk-Entwicklungssystem. Durch seine Schnittstellen zu allen gängigen Datenbanken über eigene, native Treiber und Legacy-Systeme wie CICS , MQ-Series, APPC und EHLLAPI ist es ideal, um bestehende Mainframe-Systeme mit einer modernen Benutzeroberfläche zu verbinden. ObjectStudio ist als nicht kommerzielle Version verfügbar, die sowohl zeitlich als auch vom Funktionsumfang her uneingeschränkt ist.
    
Squeak  http://www.squeak.org/
Squeak wurde von einer Gruppe um Alan Kay, einem der Väter von Smalltalk bei Apple und später bei Disney, als freie Smalltalk-80 Implementierung entwickelt. Die virtuelle Maschine selbst ist in Squeak realisiert und daher einfach zu warten und auf neue Plattformen zu portieren. In Squeak werden neue Konzepte im Umgang mit Computern entwickelt. Dies betrifft vor allem die Benutzerführung und den Umgang mit multimedialen Daten. Um Squeak hat sich eine sehr aktive Benutzergemeinde, ähnlich der um Linux, gebildet, die die Entwicklung von Squeak vorantreibt.
    
Smalltalk/X eXept Software AG
  http://www.exept.de
Smalltalk/X ist ein Smalltalk-System, das als Spezialität eine Übersetzung von Smalltalk nach C enthält, mit dem echte DLLs bzw. "shared libraries" erstellt werden können. Eine weitere Besonderheit ist das Einbringen von inline-C-Code direkt in den Methodenquellcode zur Anbindung externer C/C++-Prozeduren, oder zum Tunen von zeitkritischem Code. Smalltalk/X ist für Windows und die meisten UNIX-Systeme verfügbar und kann ohne Lizenzgebühren auch kommerziell eingesetzt werden.
    
GemStone/S GEMTALK SYSTEMS
  https://gemtalksystems.com/
  https://gemtalksystems.com/licensing
GemStone/S wurde zunächst von GemStone Systems entwickelt und später an GEMTALK SYSTEMS verkauft, die es nach wie vor weiterentwickeln und anbieten. GemStone/S ist eine Smalltalk-basierte Entwicklungsplattform und stellt einen hoch skalierbaren, hoch performanten Datenbank-Server bereit, der sowohl verschiedene Smalltalksysteme als auch Java als Client unterstützt. GemStone/S nutzt dasselbe Objektmodell wie Smalltalk, so dass eine nahtlose Integration in Smalltalk Clients gewährleistet ist. Objekte und Klassen können mühelos zwischen Client und Server bewegt werden. GemStone/S ist mit gewissen Beschränkungen als freie, zeitlich unbegrenzte Version für Linux erhältlich.
       
 GNU Smalltalk  http://smalltalk.gnu.org/
GNU Smalltalk ist eine freie, nicht kommerzielle Implementierung von Smalltalk-80. Die erste Version war schon Mitte der 80er-Jahre verfügbar und ist gerade in den letzen Jahren aktiv weiterentwickelt worden. GNU Smalltalk verfügt zwar über eine grafische Benutzeroberfläche, das Haupteinsatzgebiet und somit die Entwicklungsrichtung sind aber Serverprogramme und - skripte. GNU Smalltalk ähnelt daher mehr klassischen Skriptsprachen wie Perl oder PHP. GNU Smalltalk läuft auf allen UNIX-Systemen mit POSIX-kompatiblen Bibliotheken.
    
VA Smalltalk instantiations
  http://www.instantiations.com/products/vasmalltalk/index.html
  http://www.instantiations.com/support/version-history.html
VisualAge war vermutlich eines der am weitesten verbreiteten Smalltalk-Systeme, das von IBM auf Basis der sprachübergreifenden Entwicklungsplattform VisualAge entwickelt und angeboten wurde. Im Jahr 2005 ging die weitere Entwicklung in die Hände der Firma Instantiations über, die es seitdem unter der Bezeichnung VA Smalltalk vertreibt. VA Smalltalk bietet eine große Menge verschiedener Komponenten wie Schnittstellen zu Datenbanken, diversen Transaktionsmonitoren und anderen IBM Serverdiensten und kann via RMI in ein Java-Umfeld integriert werden. VA Smalltalk ist nach wie vor voll kompatibel zu VisualAge for Smalltalk und unterstützt aktuelle Versionen der Betriebssysteme Windows, Linux, Solaris, und AIX.
    
Pharo Smalltalk  http://pharo.org/
Pharo ist ein freies Open-Source-Projekt für eine saubere und innovative Smalltalk-Umgebung. Ziel ist eine attraktive Plattform zur Erstellung von "Mission critical"-Smalltalk-Anwendungen auf Basis eines stabilen, kleinen Kernsystems und exzellenten Entwicklerwerkzeugen.
 
Little Smalltalk https://en.wikipedia.org/wiki/Little_Smalltalk
  http://www.edm2.com/index.php/Little_Smalltalk
Little Smalltalk ist ein kleines experimentelles Smalltalksystem, das es zum Ziel hat, möglichst minimale Smalltalk-Anwendungen zu schreiben. Die VM besteht nur aus etwa 1800 Zeilen Quellcodes. Little Smalltalk ist ein minimalistisches System, das einfach zu verstehen und zu erweitern ist. Little Smalltalk ist frei für nicht kommerziellen Einsatz verfügbar.
    
Smalltalk/JVM Mission Software
  http://missionsoft.com
Smalltalk/JVM integriert Smalltalk nahtlos mit Java. Es kompiliert Smalltalk-Klassen in Java-Klassendateien, die in jede Java virtuelle Maschine geladen werden können. Smalltalk- und Java-Klassen existieren somit nebeneinander in der gleichen virtuellen Maschine und kommunizieren miteinander. Smalltalk/JVM stellt nur wenige eigene Komponenten bereit, da es vollen Zugriff auf die mit Java verfügbaren SDKs hat und diese in eigenen Anwendungen verwenden kann. Eine freie, nicht kommerzielle Windows-Version kann von der Web-Adresse heruntergeladen werden. Zusätzlich werden SUN JDK 1.3 und das Sun Java Servlet Development Kit benötigt.
    
Dolphin Smalltalk Object Arts
  https://github.com/dolphinsmalltalk
  https://www.i-programmer.info/news/98-languages/9309-dolphin-smalltalk-goes-open-source.html
Dolphin Smalltalk ist eines der neueren Smalltalk-Systeme und exklusiv für Windows verfügbar. Schnittstellen zu allen gängigen Windows- Komponenten wie ODBC, OLE, COM, ActiveX, DirectX und anderen sind in Dolphin Smalltalk integriert. Die Benutzerführung von Dolphin Smalltalk orientiert sich an den gängigen unter Windows bekannten Entwicklungssystemen, um Entwicklern den Umstieg zu vereinfachen. Dolphin Smalltalk ist in einer zeitlich begrenzten Evaluierungsversion verfügbar.
    
Smalltalk MT Object Connect
  http://www.objectconnect.com/
Smalltalk MT weist die konsequenteste Integration in die Windows-Plattform auf und ist auch exklusiv für Windows verfügbar. Mit Smalltalk MT können sowohl native Windows-Anwendungen, als auch DLLs und ActiveX Controls erstellt werden. Durch die direkte Integration und die dadurch erzielte Verwendung von Windows-Funktionalität können Programme mit sehr niedrigem Ressourcenbedarf erstellt werden. Smalltalk MT ist als zeitbegrenzte Evaluierungsversion verfügbar und kann vom Object Connect Web-Server heruntergeladen werden.
    
PocketSmalltalk http://wiki.c2.com/?PocketSmalltalk
PocketSmalltalk ist eine freie Smalltalk-Entwicklungsumgebung, die Smalltalk-Anwendungen in das Binärformat des Palm OS übersetzt. Die erzeugten Anwendungen sind echte Palm-OS-Anwendungen, die ohne virtuelle Maschine und daher mit wenig Speicher auskommen. PocketSmalltalk existiert in zwei Versionen. Die derzeit aktuelle Version basiert auf Dolphin Smalltalk und ist daher nur auf Windows-Plattformen erhältlich. Die andere Version ist in Squeak realisiert und ist auf einer ganzen Reihe von Plattformen verfügbar.
    
Smallscript https://www.smallscript.org/
  Diskussionsbeiträge unter
  http://wiki.c2.com/?SmallScript

Smallscript unterscheidet sich von den anderen Smalltalk-Systemen durch seinen ausgeprägten Skriptcharakter. Smallscript erlaubt es zwar, Anwendungen mit grafischen Oberflächen zu erstellen, das Haupteinsatzgebiet sind aber Serveranwendungen und Smalltalk-Skripte. Smallscript wird nicht mehr weiterentwickelt.

    
LSW Vision-Smalltalk  http://www.lesser-software.com/lswvst.htm
LSWVST ist ein Smalltalk mit tiefer Betriebssystem-Integration sowie .NET Anbindung.
LSWVST ist ein proprietäres Smalltalk, das bei LSW zur Applikationsentwicklung eingesetzt wird.
    
ambraiSmalltalk Diskussionsbeiträge unter
  http://groups.google.com/group/comp.lang.smalltalk....
Ambrai Smalltalk ist eine Anwendung und Entwicklungsumgebung der Smalltalk-Sprache für Mac OS X, die aber seit 2007 nicht mehr aktualisiert wurde.
    
SharpSmalltalk bzw #Smalltalk http://www.refactory.com/tools/sharp-smalltalk   
Der SharpSmalltalk führt Smalltalk unter .Net framework aus.
    
Vmx  
Ein Smalltalk für .NET und JAVA.
   
Diese Liste wurde mit großer Sorgfalt erstellt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht regelmäßig die Aktualität dieser Informationen prüfen können. Ebenfalls bitten wir um Verständnis, wenn diese Liste nicht vollständig ist. Bitte teilen Sie uns mit, wenn die hier gebotenen Informationen oder Links nicht mehr korrekt sind oder wenn Sie uns auf eine hier nicht aufgeführte Smalltalk-Distribution hinweisen wollen.
Wir weisen auf unser Impressum hin.

Eine weitere Auflistung von Smalltalk-Implementierungen findet man hier:

https://montykamath.wordpress.com/smalltalk-implementations/

 

Entwicklungssysteme Smalltalk