Das Paket WindowsGestureSupport fügt die Gestenunterstützung für VisualWorks unter Windows 7 und neuere hinzu. Es bietet den Zugriff zu Gesten wie schwenken, zoomen und drehen. Es basiert auf der WM_GESTURE API von Windows 7 und ist mit Windows 7, 8 und 8.1 kompatibel.

Microsoft bietet 3 verschiedene Arten von Gesten-APIs: WM_TOUCH, WM_GESTURE und WM_POINTER. WM_TOUCH ist eine API auf niedriger Stufe, die relativ schwer zu bedienen ist. Die WM_POINTER API ist ziemlich leicht zu nutzen und bietet eine sehr feinkörnige Gestenerkennung. Mit der WM_POINTER API ist es möglich, verschiedene Gesten für mehrere Objekte in demselben Fenster zu erkennen. Die WM_GESTURE API kann als ein sehr leichter, benutzerfreundlicher Zugriff auf einfache Gesten zwischen den beiden APIs gesehen werden. Sie bietet integrierte Unterstützung für die Schwenken-, Zoomen- und Drehen-Gesten. Im Unterschied zur WM_POINTER API erlaubt sie nur die Erkennung einer einzigen Geste.
Für die meisten Desktopanwendungen reicht es aus, einfache Gestenunterstützung zum Ermöglichen von Gesten wie schwenken, zoomen und drehen durch Listen zu haben. Für diesen Zweck ist die WM_GESTURE API genügend und sie wurde als die API, die durch WindowsGestureSupport unterstützt wird, ausgewählt.
Das Paket WindowsGestureSupport kommt in zwei Teilen: eine DLL, die die Erhaltung der Events von VisualWorks Image ermöglicht und ein Package, das sicherstellt, dass die Events richtig durch VisualWorks angewendet werden. Die Integration von Gestenunterstützung zu VisualWorks Anwendungen ist so leicht wie die Bedienung des Gestenereignisses in einer Controller-Unterklasse.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Georg Heeg eK.

Produktblatt: WindowsGestureSupport.pdf

 

Das Paket für Gestenunterstützung in VisualWorks

WindowsGestureSupport